Judo

Der Budo-Club Bodenwerder bietet ein gestaffeltes Training für verschiedene Leistungs- und Altersklassen an. Informationen und Trainingszeiten finden Sie auf unserer Website. Für Fragen steht unser Vorstands- und Trainerteam gerne zur Verfügung.

Der Judosport wurde 1882 vom japanischen Professor für Pädagogik und Sprachwissenschaften Jigoro Kano auf der Grundlage klassischer Kampfkünste der japanischen Samurai entwickelt. Er entschärfte die teils hochgefährlichen Samurai-Techniken und nannte seine Philosophie “Judo”, was so viel wie “der sanfte Weg” bedeutet. Ein waffenloses Zweikampfsystem war geschaffen, das gleichermaßen als Selbstverteidigung, Fitness- oder Wettkampfsport geeignet ist.

Kano formulierte für den Judosport folgende Ziele:

·         Leibesübung (heute “Fitness-Training”)

·         das Studium von Angriff und Verteidigung

·         moralische Erziehung

Judo ist Kampfkunst und Weltanschauung zugleich. Man trainiert mit einem lebendigen Sportgerät, daher sind gegenseitiger Respekt, Rücksicht und Fairness unumgänglich und zugleich charakteristische Elemente des Sports.

Die olympische Disziplin kann jedem etwas bieten: Freizeitsportlern, die sich einfach nur fit halten und nette Leute kennen lernen möchten, Selbstverteidigungsinteressierten oder Wettkämpfern.
Auch ein erheblich größerer und stärkerer Gegner kann problemlos geworfen werden, wenn er die Grundprinzipien des Judos nicht beherrscht. Judo bietet also auch den weniger kräftigen Menschen die Möglichkeit, sich gegen Angriffe zu Wehr zu setzen.

Kommentare sind geschlossen.