2016

12.11.2016 Kup Prüfung in Messenkamp

Mal wieder volles Haus in der Messenkämper Turnhalle. Mit erneut über 34 Prüflingen war die letzte große Redfire Prüfung wieder eine Herausforderung für Prüfer und Trainerteam. Allerdings waren bei dieser Prüfung alle Teilnehmer sehr gut auf die Anforderungen des Prüfers C.Senft (7.DAN) eingestellt, der allen Teilnehmern einen guten Fortschritt bestätigte und somit die begehrten neuen Kup Grade nach dem bestandenem Prüfungsprogramm übergeben konnte. Nicht zuletzt durch die gute Arbeit der Trainer in Bad Münder, Messenkamp und Lauenau gab es somit viele strahlende Gesichter an diesem Samstag.

12112016 Rot und weiß-gelb freuen sich mit dem Prüfer und Trainern über ihre Erfolge :-)

20161115_125151

 

 

German Open 2016
Redfire Trio siegt bei German Open in Landshut/Bayern

Am vergangenen Wochenende waren die Taekwondo Kämpfer vom Redfire Kampfsport Team e. V. bei den German Open in Landshut. Ein Turnier mit A-Class Status und 270 Teilnehmerinnen aus 13 Ländern und fast allen Landesverbänden. Die Anreise am Freitag startete sehr früh um rechtzeitig bei der Vorabendregistratur alle Sportler vor Ort zu sein.

img_0356

Die Veranstaltung wurde an zwei Tagen ausgetragen und startete am Samstag mit den Sportlern über 18 Jahren (Senioren und Master). Hier könnten sich gleich mehrere Erfolgssportler des Teams in Szene setzen. Allen voran gewann Landes- und Vereinstrainer Christian Senft in der Teamkategorie und konnte sich auch im Einzel vor dem mehrfachen Weltmeister Andrea Notaro aus Italien auf dem zweiten Platz über eine weitere Medaille freuen. Pascal Otto, der seit diesem Jahr in der Herrenklasse an den Start geht wurde zur großen Überraschung Dritter und ließ viele Nationalkaderathleten aus Deutschland und dem Ausland hinter sich. In der Teamkategorie konnte er zusammen mit den erfahrenen Teamkameraden Michael Kilian und Philipp Haverkamp eine herausragende Leistung abrufen. Mit Punktgleichheit, allerdings schwächerer Streichwertung lag das Team am Ende auf Platz 2. Das Damensynchron mit Bianca Schönemeier, Carina Hergesell und Vivian Ritthaler Team in neuer Formation konnte ebenfalls überzeugen und errungen die Bronzemedaille.
Der Sonntag wurde von den Kadetten und Jugendklassen belegt. Felina Schneider, Jenna Labinski und Annine Hill gewannen souverän die Goldmedaille der heiß umkämpften Klasse. Auch im Einzel konnte sich Felina in Ihrer Klasse, in der über 40 Teilnehmerinnen an den an den Start gingen, bis ins Finale vorkämpfen. Eine kleine Ungenauigkeit beim Erreichen des Zielpunktes kostete sie die Medaille. Annika Schendler wollte bei diesem Turnier unbedingt ihre erste Medaille in der Einzelkategorie und erreichte Bronze. Auch zusammen mit Ihrem Bruder Tim erreichten sie die Bronzemedaille und das in Ihrem ersten Start auf einem solchen Großturnier. Tim konnte sich auch in der Einzelkonkurrenz in Szene setzen. Als jüngster Sportler im Teilnehmerfeld erreichte er die Bronzemedaille.
In der Gesamtbilanz war Senft sehr zufrieden. In der Teamwertung erreichte das Redfire Kampfsport Team Bad Münder den 2. Platz hinter dem Dauerkonkurrenten aus Bayern der 5 mal größer ist das die Münderaner. In der Wertung der Landesverbände erreichte Senft als Landestrainer mit seiner Niedersachsenauswahl den ersten Platz.

 

30.04.2016 Kinder – und Jugendlehrgang in Wunstorf !
Knapp 90 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren trafen sich am Samstag beim Kinder- und Jugendlehrgang in Wunstorf. Aus 11 Vereinen sind die kleinen Teilnehmer morgens angereist. Der Lehrgang wurde als Hausaufgabe von dem Trainer-B-Tandemteams Dirk Kribbe und Stefanie Wiechert organisiert. Die beiden haben super Referenten nach Wunstorf bekommen: Im 1. Teil Christian Senft (NTU- und DTU-Lehrreferent) und Carina Hergesell (NTU-Breitensportreferentin) für Selbstverteidigung und Özcan Colak für Wettkampftraining; nach dem Mittag gab es Poomsae-Training bei Iris Hitzemann, und Lukas Stein & Kevin Diedrich haben die Kids in akrobatische Elemente und Special-Kicks eingeführt. Vor allem Christian  Senft als Landestrainer ist hier immer besonder aufmerksam um rechtzeitig und gezielt mit der Nachwuchsförderung zu beginnen. Auffällig bei vielen Veranstaltungen auf Landesebene ist die Tatsache, dass die meisten Sportler aus unserem Verein stammen :-).

NTU Jug

 

20.04.2016 Pascal Otto bei den Olympischen Spielen.
Mit Pascal Otto fährt eines der “Aushängeschilder” des Redfire Kampfsport Team zum Olympischen Jugendlager 2016 in Rio. dabei:
Mit Giuliana Federici aus Baden-Württemberg und Pascal Otto aus Niedersachsen freut sich die Deutsche Taekwondo Jugend in diesem Jahr gleich zwei Sportler ins Olympische Jugendlager nach Rio entsenden zu können. Neben einer Bewerbungsphase ist ein strenges Auswahlverfahren zu überstehen – welches von der Sportjugend unterstützt sowohl inhaltlich als auch finanziell unterstützt wird. Aber auch die Unterstützung seines Mentors und Trainers – C.Senft (7.DAN) – ist zu erwähnen. Schnell erkannt Senft das Potential von Pascal und nutzte jede Gelegenheit seinen Sportler bis auf internationales Niveau zu bringen. Das gesamte Team vom Redfire freut sich über die Nominierung und wünscht viel Spaß und Erfolg. Trotz der Förderung ist aber auch ein Eigenanteil durch den Sportler – auch in finanzieller Hinsicht – zu erbringen. Als Schüler der Oberstufe bleibt natürlich wenig Zeit sich neben dem Training um finanzielle Unterstützung zu kümmern. Wer also den netten Sportler unterstützen möchte kann und sollte sich hinsichtlich einer Unterstützung gern bei uns melden, wir stellen gerne die Kontakte her.

Was ist das “Deutsches Olympisches Jugendlager” (DOJL)?
Der Deutsche Olympische Sportbund versteht die Durchführung von Jugendlagern aus Anlass und am Ort der Olympischen Spiele als eine wichtige Maßnahme im Sinne der Olympischen Idee und der Förderung des Sports. 40 bis 60 Nachwuchssportlerinnen und –sportler sowie junge Engagierte aus den Strukturen des Sports werden bei der zweiwöchigen Maßnahme von erfahrenen Betreuerinnen und Betreuern begleitet. Neben dem Besuch der Wettkämpfe wird den Jugendlichen ein vielfältiges Kultur-, Sport- und Seminarprogramm geboten.
Mit der Koordinierung der inhaltlichen und organisatorischen Aufgaben sind – jeweils unter wechselnder Federführung – die Deutsche Sportjugend und die Deutsche Olympische Akademie beauftragt

 

05.03.2016 Volles Haus bei Kup Prüfung in Lauenau !
Am 04.03.2016 stand die erste Kup Prüfung des Redfire Kampfsport Teams 2016 auf dem Programm. Unter den “strengen” Augen des Prüfers Christian Senft (7.DAN) konnten die Kandidaten alle Anforderungen erfüllen und sich künftig mit neuen Gürtelfarben präsentieren. Mit 46 Prüflingen ging es von 16:00 Uhr bis in den späten Abend bevor dann gegen 22:00 Uhr das letzte Brett beim Bruchtest gebrochen war. Herzlichen Glückwunsch den Sportlern zu den tollen Leistungen – auch wenn der Notwehrparagraph bei dem ein oder anderen noch einmal gelesen werden sollte :-) 

    04.03b04.03d

04.03c

04.03a

 

14.02.2016 Nationalkader trifft sich in der Sportschule Warendorf!

Am 13/14.02.2016 traf sich die deutsche Poomsae Elite in der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf um für die anstehende Saison schon ein wenig für “Feinschliff” zu sorgen. Schön wenn sich dort auch die Sportler des Redfire Teams “wiederfinden”. Diesmal mit dabei Christian Senft. Felina Schneider hatte auch eine Einladung erhalten, musste aber leider kurzfristig an Grippe erkrankt ausfallen. Besonders schön ist es, wenn bei solchen Events auch ehemalige Redfire Sportler angetroffen wurde. Damit bestätigt sich die super Ausbildung in unserem Verein. Diesmal konnte Chris eine unserer ehemaligen Topsportlerinnen Selina Bartling wiedersehen, die aufgrund ihres Studiums jetzt leider andere Vereinsfarben trägt :-).

Warendorf2016

 

08.02.2016 Christian Senft ist Sportler des Jahres !!!

IMG-20160207-WA0006Unter dem Motto “abgetaucht” stand die Sportgala 2016 in der Rattenfängerhalle am 06.12.2016 in Hameln. Ganz und gar nicht “abgetaucht” waren allerdings die Sportler des Redfire Kampfsport Teams. Mit gleich zwei nominierten Sportler haben Felina Schneider und Christian Senft nicht nur die Farben des Redfire Kampfsport Team “hoch gehalten”, sondern auch dazu beigetragen unseren Sport ein wenig mehr in das Licht der Öffentlichkeit zu rücken. Aber nicht nur die Nominierung ist zu erwähnen, sondern vor allem die Tatsache, das mit Christian Senft in diesem Jahr ein absoluter Ausnahmesportler auf Platz eins der Sportlerwahl stand. Verdient konnte sich Christian gegenüber seinen Mitstreitern durchsetzen. Ein toller Erfolg für unseren Erfolgsgaranten. Herzlichen Glückwunsch vom ganzen Redfire Team.

Hier ein paar Impressionen von der Gala nebst Interview:
http://www.dewezet.de/portal/startseite_Glueckwunsch%21-Das-sind-die-Sportler-des-Jahres-_arid,776948.html
http://www.dewezet.de/portal/foto+video/bilder_costart,30_gid,7889.html
Interview des Siegers : https://youtu.be/7eKysM1EAOQ

 

02.02.2016 Volles Haus beim Technik Lehrgang in Lauenau 

IMG-20160201-WA0012

Mit einem solchen Ansturm hatte wohl keiner gerechnet, aber bei solch einer Gelegenheit muss man einfach dabei sein. Dank der Unterstützung der Kaderathleten wurde das Trainerteam um Christian Senft und Franziska Schneegans bestens unterstütz um über 120 Teilnehmer in den Formen zu fördern. Danke auch an die Breitensportreferentin der NTU – Carina Hergesell – die noch kurz eine größere Halle organisierte um dem Ansturm gerecht zu werden.

 

Brexit egal – Senft gewinnt
Platz 1 und 3 für das Nationalteam im Taekwondo

Am vergangenen Wochenende trafen sich alle Nationalkaderathleten im Londoner Flughafen Gatwick, nachdem Sie aus ihren regionalen Flughäfen München, Dortmund, Frankfurt, Hamburg und Hannover gestartet waren. Mit einer großen Mannschaft von über 20 Personen wurde das deutsche Team vom britischen Verband zum Hotel gebracht. Der Vizepräsident Technik und Bundestrainer Hado Yun nahmen die Registration vor Ort – ingesamt über 300 Teilnehmer aus 15 Nationen – vor, während die Sportlerinnen und Sportler sich entspannen konnten.

fb_img_1456862976125

Am Samstag fand dann der erste  Wettkampftag statt. Hier starteten alle Sportlerinnen und Sport über 18 Jahren. Christian Senft (Hameln) vom Redfire Kampfsport Team aus Bad Münder startete mit seinen Teamkollegen Michael Bußmann (Bayern) und Kai Müller (Hessen) in der Synchron-Kategorie. Die drei Bronze Medaillen Gewinner von der letzten Europameisterschaft gewannen diese Klasse vor dem Nationalteam aus Großbritannien, Frankreich und Rumänien.

In der Einzelkategorie mit knapp 30 Startern konnte sich Christian souverän ins Finale der besten acht vorkämpfen. Hier musste er dem Lokalmatadoren Simion Negus (Großbritannien) und Michael Bußmann (Deutschland) den Vortritt lassen und erlangte die Bronzemedaille. Damit trug er wesentlich zum Gesamtsieg des Deutschen Nationalteams bei den British Open 2016 bei.

Am Montag ging es dann wieder zurück nach Deutschland und es folgte die weitere Vorbereitung auf die German Open.

fb_img_1456773550220

 

Berlin “Deutsche” 2016
Redfire rockt DM in Berlin

Am vergangenen Wochenende hat sich das Redfire Kampfsport Team e. V. um Christian Senft auf die Reise nach Berlin begeben. Die Deutsche Meisterschaft ist eins der wichtigsten Veranstaltungen für das Redfire Kampfsport Team e. V. Mit 6 Gold-, 6 Silber-, und 3 Bronzemedaillen erreichte das Team den 2. Platz in der Vereinswertung. Als Landestrainer Niedersachsens konnte sich Christian auch noch über den Gewinn der Verbandswertung zum 2. Mal in Folge freuen.

berlin2016

In den Teamklassen setzten sich Bianca Schönemeier, Carina Senft und Stephanie Bombleski bei den Damen durch und wurden Deutsche Meisterinnen. Die Herren um Michael Kilian, Alexander Böttinger und Pascal Otto erreichten ebenso souverän den Deutschen Meistertitel. Bei den Kadetten konnte sich Louis Otto, Tim Schendler und Leon Pfaffl durchsetzen. In der Kategorie Paar der Jugendlichen gewann erneut Felina Schneider zusammen mit Le Hieu Ly den Deutschen Meistertitel. Zwei weitere Goldmedaillen sicherte den Gewinn in der Gesamtbilanz der Trainer Christian selber. Mit dem Sieg in der Teamkategorie und auch in der Einzelkonkurrenz steht er nun auch in beiden Disziplinen in der Bundesrangliste auf dem ersten Platz.

Silber ging im Einzel der Jugend an Annnine Hill, die zusammen mit Felina Scheinder und Jenna Labinski ebenfalls den 2. Platz im Synchron Team gewann. Bei den Geschwistern Annika und Tim Schendler war es am Ende auch Platz 2 im Paarlauf der Kadetten. Bei den Erwachsenen gewannen Pascal Otto und Bianca Schönemeier ebenfalls die Silbermedaille. Ganz knapp über die Streichwertung bei Punktegleichstand musste Pascal Otto sich mit dem 2. Platz zufrieden geben. Allerdings ein sehr beachtlicher Erfolg, da sich der gerade 18 jährige im ersten Jahr der Herrenklasse befindet und sich sofort bis auf den 2. Platz der Bundesrangliste hochgearbeitet hat. Im neuen Wettkampf des Freestyle Teams setzte sich Louis Otto zusammen mit Sportlern aus dem Landeskader durch und ereichte Platz 2.

berlin-2016-bb

Den 3. Platz erreichte Bianca Schönemeier erstmals bei einer Deutschen Meisterschaft in der Einzelkategorie. Dies krönte das erfolgreiche Jahr der Münderanerin. Annika Schendler tat es Ihr in der Kategorie der Kadetten gleich. Ebenso konnte sich ihr jüngerer Bruder Tim Schendler (jüngster Teilnehmer) am Ende über Bronze im Einzel freuen.

„Ich bin überwältigt uns sehr Stolz auf den Einsatz und dem Trainingsfleiß der Sportlerinnen und Sportler in den letzten Wochen,“ schließt Senft seine Ausführungen, gegenüber den Redfire Sportlern und dem Landeskader Niedersachsens sowie der Gefolgschaft aus Freuden und Eltern, ab.

berlin2016cc

Kommentare sind geschlossen.