NM 2012

Rekord-Landesmeister Redfire wieder vorn

Erneut präsentierte sich das Redfire Kampfsport Team der TUSPO Bad Münder als bestes Team in Niedersachsen und das in der Leistungsklasse und zusätzlich auch in der Nachwuchsklasse bei der diesjährigen Niedersachsen-Meisterschaft im Taekwondo. Damit gewinnt das Redfire-Team zum vierten Mal in Folge und zum siebten Mal insgesamt. Das Team unter der Leitung von Christian Senft (6.Dan) richtete die Meisterschaft in Bad Münder am vergangenen Wochenende aus und bot den Teilnehmer ein Ambiente wie bei einem Bundesranglistenturnier.

In der Leistungsklasse der Schwarzgurte glänzten vor allen Selina Bartling und Alexander Böttinger – beide nominiert zu den Sportlern des Jahres – in der Einzelkategorie und zusammen im Paarlauf und das bei den am stärksten und qualitativ am hochwertigsten besetzten Klassen. Michael Killian und Katja Alpers belegten den 3. Platz. Dies ist sicherlich z. Zt. das Maß der Dinge in Niedersachen und ihre Erfolge zeigen das Selbe auf der Bundesebene.

 

Den Hattrick schaffte Böttinger dann durch Synchron mit Patrick Brock und Kevin Labinski. Zudem holten Michael Killian, Philipp Haverkamp und Fabian Kentsch Platz 3. Bei den Damen mussten sich Selina Bartling, Bianca Schönemeier mit der nach langer Verletzungspause zurückgekehrten Stephanie Bombleski mit Platz 2 zufrieden geben. Platz 3 ging ebenfalls nach Bad Münder durch Magdalena Fröhnel und ihr Team. Magdalena gewann auch noch in gewohnter Stärke deutlich die Jugendklasse vor Rebekka Stein (Hansu Hannover) und Blerina Lacji (TC Hameln). In der Einzelkategorie belegten bei den Herren Philipp Haverkamp mit Punktgleichheit (aber besserer Streichwertung) und Michael Killian die ersten beiden Plätze. Damit stand das Ergebnis deutlich fest in der Leistungsklasse ist Redfire die Nummer 1 mit 6 Goldmedaillen, 2 Silbermedaille und 3 Bronzemedaillen.

Im Nachwuchsbereich der Farbgurte konnten Christian Senft und Maik Glockemann (6.Dan) ihre Schützlinge ebenfalls bis nach ganz vorne bringen. Jeweils Platz 1 für das Synchronteam mit Felina Schneider, Jenna Labinski und Sylvana Saintz von Petzinger sowie Melinda Müller, Sophie Matyschik und Kyra Kreckler.

Das Synchronteam mit Anique Ossowski, Pia Flotho, Dzenisa Licina erreichten den 2. Platz genauso wie die Jungen mit Jarno Höhns, Christian Böttinger und Kai Sundmacher.

Im Einzel konnte Melinda vor Sophie Matyschik – beide aus Bad Münder – gewinnen. Im Finale setzte sich Sophie noch in einem Stechen um Platz 2 gegen eine Sportlerin aus Bispingen durch. Die zweite Goldmedaille erreichten Jarno Hoehns zusammen mit Sophie Matyschik. In der Einzelkonkurrenz dominierte Jarno Hoehns genauso wie Marlon Kokott, der zusammen mit Ann Matyschik die Kategorie Paarlauf gewann. In der alten Jugendklasse gewannen Kyra Kreckler mit Christian Böttinger und in der Einzelkategorie gewann Christian. Zum Abschluss gewannen Maik Glockemann, Katja Alpers und Jenna vor Felina in der Nachwuchs-Klasse noch die Einzelkonkurrenz. Mit erreichte auch der Redfire Nachwuchs Platz 1 in der Vereinswertung der Nachwuchsklasse mit 11 Goldmedaillen und 4 Silbermedaillen.

 

Christian Senft freut sich zusammen mit dem anwesenden TUSPO-Chef Dieter Reckler sehr über dieses Ergebnis und berichtet gleich über weitere Turniervorhaben und der anstehenden Gürtelprüfungen bei den Kindern und der Prüfung zum Schwarzgurt im Dezember in Hermannsburg.

Kommentare sind geschlossen.