KSB 2011

Ehrung durch den Kreissportbund

Bei der diesjährigen Jahressitzung des Kreissportbundes (KSB) wurden auch Sportler des Redfire Kampfpsport Team´s ausgezeichnet. Christian Senft, Maik Glockemann und Heiko Platz (Redfire Bad Münder) erhielten die silberne Ehrennadel für ihre Verdienste rund um den Taekwondo Sport und ihren damit verbundenen ehrenamtlichen Einsatz.

Vor allem in dem Bereich der Jugendarbeit ist das „Dreigestirn“ lobend zu erwähnen. Auch wenn „Altmeister“ Heiko Platz leider an der Teilnahme verhindert war, nahmen Senft und Glockemann die Laudatio und Auszeichnung für ihren Sportkameraden entgegen.

Die Auszeichnung ist ein Lohn für die langjährige konzeptionelle Jugendarbeit und Förderung im Redfire Kampfsport Team. Das Ergebnis dieser hervorragenden Arbeit kann sich durchaus sehen lassen. Neben einer gut aufgestellten Breitensportbasis stehen den Athleten auch Leistungsbereiche offen, die es ermöglichen bis in die internationale Spitze des Taekwondo Sportes vorzudringen. So stellt das Redfire Kampfsport Team mit Selina Bartling im Bereich Jugend A weiblich zur Zeit die aktuelle Nr. 5 in Europa und mit Alexander Böttinger die unangefochtene Nummer 1 in Deutschland in seiner Altersklasse. Im Jahr 2010 ging der Titel des Deutschen Vereinsmeisters (Poomsae) gar ins Deister Süntel Tal.

Aber auch bei der Präsentation ihrer Jugendarbeit sind die Redfire Sportler ganz vorne mit dabei. So ist das Showteam bereits seit Jahren fester Bestandteil und Höhepunkt auf dem jeweiligen „Tag der Niedersachsen“ In einer kurzweiligen Show gelingt es dem Team immer wieder die Zuschauer zu begeistern. Insgesamt eine tolle Gesamtleistung.

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.