Hessen 2013

Redfire präsentiert sich stark in Hessen

Team startet gut nach Sommerpause

Am vergangenen Wochenende fand das Bundesranglistenturnier Mitte in Wiesbaden statt.

Das Redfire Kampfsportteam war wiedermal dabei und präsentierte sich gewohnt stark.

Angefangen mit dem Gold im Synchron durch Niels Kammann (MTV Bispingen), Lukas Labinski und Fuad Mamedov schlossen sich ihre Mitstreiter Alexander Böttinger, Philipp Haverkamp und Michael Kilian an und gewannen in der Klasse darüber Silber hinter den amtierenden Weltmeistern aus Rheinland-Pfalz. Böttinger belegte zudem die Bronzemedaille in der Einzelkategorie, Haverkamp erkämpfte sich zusammen mit Franziska Schneegans (Hansu Hannover) den 3. Platz im Paar. Ein weiteres Synchronedelmetall sicherte sich das Team um Julia Bombleski (MTV Bispingen), Magdalena Fröhnel und Rebecca Stein (Hansu Hannover). Fröhnel errang den Silberrang auch im Einzel, sowie in der Paarkategorie mit Pascal Otto, welcher im Einzel auf Rang 3 kam. Youngstar Felina Schneider überzeugte wie gewohnt in ihrer Klasse und holte sich den Sieg in der Einzelkategorie.

Den Schlusspunkt setzte Trainer Christian Senft, der es mit einer überzeugenden Leistung auf den 2. Platz im Einzel schaffte und sich nur dem mehrfachen Europameister aus Nordrhein-Westfalen geschlagen geben musste. Senft hatte zuvor schon Gold im Synchron mit seinen Kameraden Michael Bussmann (Bayern) und Kai Müller (Hessen).

Alles in allem war das Turnier ein gelungener Start nach der Sommerpause für das Team vom Deister und zeigte, dass das Redfire Kampfsport Team der TUSPO Bad Münder weiterhin ganz oben in der Vereinsstatistik zu finden ist.

 

Kommentare sind geschlossen.